Heilmeditationen


Meditation heißt Abenteuer - eines der größten Abenteuer, auf das sich der menschliche Geist einlassen kann.
Der Patient lernt hier sich auf sich selbst einzulassen, in sich hineinzuhören, seine eigene, innere Stimme zu erkennen und nach ihr zu leben.
In geführten Meditationen werden körperliche, geistige und psychische Probleme erkannt und gelöst. Es geht darum, den eigenen Visionen und Intuitionen mehr und mehr Raum zu ihrer Verwirklichung zu geben und die Courage zu haben, zu sich selbst zu stehen.


Beispiele:

- ...halte dein Organ oder die Körperstelle oder dein Problem in deinen feinstofflichen, liebenden Händen. Lasse das Licht und die Liebe deines Herzens in das Organ einfließen. Fülle es auf damit, soviel es jetzt braucht. Dein Verständnis und deine Liebe sind wahre Heiler...

- ...Lege die Hände liebevoll auf deinen Solarplexus (Nabelgegend, 3. Chakra). Diese Körperstelle ist der Sitz deiner Selbstheilungskräfte, deiner inneren Sonne. Visualisiere deine innere Sonne, damit sie so warm in dir strahlt, wie es jetzt gerade angenehm für dich ist, wie du es jetzt gerade brauchst. Lasse deine Sonne nun immer größer werden und über deinen Körper aufsteigen, so dass sie ein paar Meter über dir steht. Goldgelbe, warme, heilende Sonnenstrahlen berühren dich, durchfließen und durchwärmen dich. Öffne dich für die universelle Lebenskraft. Fühle dich wohl und geborgen. Lenke die heilenden, warmen Strahlen dorthin, wo du sie jetzt ganz besonders intensiv brauchst...

Meditationen, Kontemplationen führen uns über die körperliche und seelische Gesundung zu unserem Lebenszweck. Sinn und Zweck des menschlichen Lebens ist, unser Verbundensein mit dem Göttlichen Geist zu entdecken, und zwar nicht dadurch, daß wir dieses Leben überwinden, sondern daß wir hier und jetzt vollkommen lebendig werden, indem wir Liebe geben und empfangen.

Meditationsgruppen und Einzelsitzungen auf Anfrage